Identität und Sprache der Ostfriesen

„Säi hebbent tēgen däi Düütsken spöölt“, sagte Oma Johanna früher. Oma Johanna war eine echte Ostfriesin aus Rhauderfehn. Und die Deutschen? Ach, damit wollte sie sagen, dass die andere Mannschaft aus dem oldenburgischen Raum kam. Viele Ostfriesen bezeichneten sich selbst nicht als Deutsch und auch ihre Sprache wurde immer nur Ōstfräisk oder Ōstfräisk Tóól genannt.

Westfriesische Version – Westfryske ferzje

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.